Mausrad und Portabilität von Resonic Pro

Post Reply
Harris
My fingers hurt
Posts: 3
Joined: February 23rd, 2017, 15:01

Mausrad und Portabilität von Resonic Pro

Hallo,

zunächst einmal vielen Dank für den tollen Audioplayer. Die Darstellung mit Fokus auf die Waveform, das klare und entschlackte Design, die flüssige performance sowie die intuitive Explorer-Navigation (anstatt überfrachteten und eigenwilligen libraries o.ä.) überzeugen mich. Bitte haltet das auch zukünftig genau so bei!

Frage 1:
Wie kann ich bei der Wiedergabe mittels Mausrad vor- und zurückspulen? Es funktioniert wie gewünscht mit gedrückter Steuerungstaste, ansonsten steuert das Mausrad die Lautstärke. Daher wäre ich sehr dankbar, wenn mir jemand erklärt, wie ich Resonic einstellen muss, um nur mit dem Mausrad spulen zu können.

Frage 2:
Gibt es Resonic Pro ebenfalls in einer portablen Version?

Vielen Dank für etwaige Hilfe schon mal im Voraus!

Tom
Liqube Audio
Liqube Audio
Posts: 969
Joined: December 12th, 2012, 19:12
First Name: Tom
Artist Handle: Liqube
Your primary DAWs: Live, Cubase
Location: Over there
Contact:

Re: Mausrad und Portabilität von Resonic Pro

Wird gemacht! Eine optionale Library wird's aber gehen, zumindestens in der Pro.

Du kannst mit dem Mausrad derzeit nur die Lautstärke ändern, ist aber ein guter Vorschlag dafür eine Auswahl der wichtigsten Funktionen einzubauen. Ginge ja über eine Option. Ich hab das mal auf der Todoliste vermerkt.

Die Pro gibts offiziell eigentlich noch nicht als portable Version, weil wir gerne die Installation lokal halten möchten. Testweise gibts aber einen Build auf https://builds.resonic.at/official/
Join our Slack community for chat, testing, and new builds; or our Resonic Users FB group.

A user interface is like a joke: if you have to explain it, it's not that good.

Harris
My fingers hurt
Posts: 3
Joined: February 23rd, 2017, 15:01

Re: Mausrad und Portabilität von Resonic Pro

Super! Ich bin so mittels Mausrad das schnelle spulen durch abgespielte Musik-Dateien gewohnt. Bei so einigen Mediaplayern die keine individuelle Konfiguration zulassen entbrennen bzgl. der intuitiven Steuerung des Mausrads gar überflüssige Meinungsschlachten, die erst gar nicht geführt werden müssen, so man wie von euch vorgesehen die Wünsche optional anbietet.

Vielen Dank für die Aufnahme meines Vorschlags!!! Ich freue mich schon darauf, wenn bei der Wiedergabe für das Spulen nur mittels Mausrad eine entsprechende Einstellung eingebaut wird!

Auch die optionale Library finde ich gut, das gehört denke ich auch dazu. Ich habe Medienbibliotheken auch noch nie eine wirkliche Chance gegeben, weil ich bei der Benutzung eines frischen Betriebssystems stets erstmal den aufgezwungenen Windows Media Player mühsam stilllegen muss. Ausführungen über dessen eigenwilliger und intransparenter Library erspare ich mir. Da bin ich bei euch zuversichtlich und schaue mir das dann an.

Den vorgesehene Pro-Player anhand der Videos beurteilt ist ja schon der Hammer. Eine Tonspur derart elegant zu „choppen“ bzw. slicen habe ich noch nicht gesehen. Es gibt natürlich einige Editoren, die das ebenfalls gut beherrschen, jedoch müssen diese vorher separat geladen und bestückt werden. Wie elegant ist es doch daher bereits während des Hörens mit wenigen Mausklicks die Tonspur wie gewünscht zu schneiden. Nützlich für den gewöhnlichen Anwender, traumhaft für jeden beatmaker oder crate digger. Den dann ausgereiften Pro-Player beizeiten auch in einer portablen Version anzubieten fände ich super, der normale Player läuft in der portablen Version ja bereits tadellos.

Tom
Liqube Audio
Liqube Audio
Posts: 969
Joined: December 12th, 2012, 19:12
First Name: Tom
Artist Handle: Liqube
Your primary DAWs: Live, Cubase
Location: Over there
Contact:

Re: Mausrad und Portabilität von Resonic Pro

Harris wrote:Super! Ich bin so mittels Mausrad das schnelle spulen durch abgespielte Musik-Dateien gewohnt. Vielen Dank für die Aufnahme meines Vorschlags!!!
Gerne doch. Hier ein übergangsweiser Tipp: du kannst das Mausrad auch auf der Zeitanzeige benutzen um zu spulen, per Rechtsklick lässt sich die Richtung umkehren.
Den vorgesehene Pro-Player anhand der Videos beurteilt ist ja schon der Hammer. Eine Tonspur derart elegant zu „choppen“ bzw. slicen habe ich noch nicht gesehen. Es gibt natürlich einige Editoren, die das ebenfalls gut beherrschen, jedoch müssen diese vorher separat geladen und bestückt werden. Wie elegant ist es doch daher bereits während des Hörens mit wenigen Mausklicks die Tonspur wie gewünscht zu schneiden. Nützlich für den gewöhnlichen Anwender, traumhaft für jeden beatmaker oder crate digger. Den dann ausgereiften Pro-Player beizeiten auch in einer portablen Version anzubieten fände ich super, der normale Player läuft in der portablen Version ja bereits tadellos.
Genau für diese Anwendungszwecke ist es auch gedacht, allerdings gibt es unzählige weitere Möglichkeiten das Slicing und die Audioextraktion zu benutzen.

Kannst übrigens auch eine Preview der aktuellen Pro anfordern, schick uns einfach eine PM oder E-Mail mit vollem Namen.
Join our Slack community for chat, testing, and new builds; or our Resonic Users FB group.

A user interface is like a joke: if you have to explain it, it's not that good.

Post Reply